Wie geht's weiter?

Jaa eine Teilnahme hier wäre Super 😀

Berliner Mauernweg Lauf http://100meilen.de/

 Ironman 140,6 Hamburg, Triathlon Challenge in Roth

oder noch ein Stück weiter weg beim Western States 100 http://www.wser.org/

.....................................

Aber (bzw.)....
.. mein wichtigstes Ziel ist es, mich auch durch Sport allgemein gesund zu halten um überhaupt Ausdauersport machen zu können. Es gab auch schon mal Zeiten wo der Körper durch Schadstoffe und falsche Ernährung diesen Dienst verweigert hat. Vielleicht schreibe ich dazu hier später noch einmal mehr dazu.

So habe ich mir mit der Absolvierung eines Marathons schon einen zuvor unerreichbaren scheinenden Traum erfüllt. Wenn man bedenkt das ich in den Jahren 2003 - 2009 gefühlt nur noch 100 m Rennen konnte und dann brutale Knieschmerzen jedes weitermachen verhindert haben.

Im Jahr 2010 habe ich dann wieder mit dem Aufbautraining begonnen mit Distanzen so bis um die 10 KM.

In den Jahren darauf bis 2014 habe ich mich dann mehr auf das Fahrrad konzentriert weil es praktisch war meinen damaligen Arbeitsweg hin und zurück von ca. 40 Kilometer damit zurückzulegen. Im Jahr 2014 habe ich dann mit dem Training für Halbmarathon und ab Ende 2015 für Marathon begonnen.

Meinen ersten Marathon bin ich dann bei OEM im April 2016 gelaufen. Da dieser alles andere als perfekt gelaufen war habe ich dann Anfang 2017 mein Training dafür intensiviert und verfeinert. Der OEM am 30.4. 2017 hat mich dann leider auch nicht richtig zufrieden gemacht, nein nicht unbedingt wegen der Zeit von 3:36:37 h sondern das ich einfach meine HFmax nicht unter Kontrolle hatte welche deutlich über 85% HFmax lag. So hat dann die Laktatfalle bei Kilometer 36 zugeschnappt und aus einer Pace von 4.35 min / km wurde sogleich eine 7 -8 min.

So habe ich darauf einen Monat später beim Europamarathon in Görlitz mein Glück wieder versucht. Die Temperaturen an diesem Sonntag lagen bei deutlich über 20 Grad, Lauf in voller Sonne und auch recht welligen Profil mit einigen Steigungen. Diesmal bin ich nur nach HF Max gelaufen und siehe da: Statt dem Einbruch bei Kilometer 30+x hatte ich diesmal am Ende des Laufes noch so viel Power um einen 2 Kilometer Sprint mit einer Pace von unter 4 min /km hinzulegen. Das war einfach ein super Gefühl und der Gesamtplatz 29 für mich absolut zufriedenstellend.

Wie schon geschrieben bin ich mit dem was geht schon glücklich. Vielleicht lässt sich im Marathon ja mal die 3 Stunden Marke knapp unterlaufen. 2.59h ? ? (21.10.2018: Aktuelle Bestzeit: 3:17:22 h)  Wird sich zeigen ob ich das noch schaffen kann. Geschwindigkeit ist aber nicht alles und so werde ich es auch mit längeren Strecken weiter probieren. 50 KM war der Einstieg in 2017, in 2018  die Teilnahme am 73,9 KM Rennsteiglauf Supermarathon im Mai in knapp 8h und im August waren es die 100 KM in Leipzig Auensee sein in 9:51h. War ein fantastisches Gefühl da anzukommen.

In 2019 habe ich mich erfolgreich beim Triathlon ausprobiert. Das zusätzliche Schwimm- und Radtraining ist ebenfalls eine sehr gute Ergänzung für ein ganzheitliches Körpertraining. In Moritzburg habe ich bei meinem ersten Triathlon Rennen über die Halbdistanz einiges falsch gemacht bzw. auch Pech gehabt, aber auch gleich wieder trotzdem Glück im Unglück. Schwimmen war meine schwächste Disziplin. Hier war ich einfach zu schwach, langsam & unerfahren. Bin gefühlt als letzter aus dem Wasser raus. (Naja aber 90% waren wirklich schon durch). Beim Radfahren hat sich im letzten Drittel die Schaltung vorn verabschiedet, konnte aber trotzdem zu Ende fahren. Gut ausgeruht auf der Laufstrecke habe ich dann von Anfang bis Ende Läufer überrundet. Habe da noch ca. 40 Plätze gut gemacht. Allerdings ohne Socken habe ich mir beide Hacken so aufgerieben, das beide Schuhe hinten durchgeblutet waren. Aua.

aufrissWenn Aufgeben keine Option war. Beim Laufen habe ich das nur leicht gemerkt. Richtig weh tat es erst dann nachdem ich den "Aufriss" im Ziel genau gesehen habe

Trotzdem hat der Event ein Feuer in mir geweckt, nun auch die Langdistanz anzupacken. Diesen großen Traum werde ich mir am 21.06.2020 in Hamburg beim IRONMAN verwirklichen. Ich kann hier gar nicht so schreiben wie mich der Ausblick auf dieses Event in allen Dingen die ich gerade tue beflügelt. Ich werde alles Nötige dafür tun, dass der Start ein Erfolg wird!

Schauen wir mal ob alles so klappt ...............................